Mobile Learning Day

Die FernUniversität in Hagen unterstützte den Mobile Learning Day im November 2017 (Twitter: #MLD2017). Der Mobile Learning Day ist eine von der Forschungsgruppe Mobile Learning organisierte Fachtagung mit ca. 120-150 Expert*innen sowie Interessierte aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen, um sich über mobiles Lernen zu informieren, auszutauschen und zu diskutieren.

Den Kern bilden Fachvorträge zu aktuellen Themen im Bereich mediengestützten Lernens auf und mit mobilen Endgeräten. Es werden didaktische Szenarien und innovative Technologien vorgestellt, aber auch wichtige Grundlagen, wie die Herausforderungen im Datenschutz, Standardisierung, Infrastrukturen oder Bildung und Bildungsverantwortung, thematisiert. Ergänzt werden diese durch weitere interaktive Formate wie Workshopangebote, Diskussionsrunden, Information Hubs etc.

Der Mobile Learning Day am 16.11.2017 bot in diesem Jahr mit der Keynote von Prof. Dr. Christoph Igel vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH (DFKI) Ausblicke in zukünftige Entwicklungen und Möglichkeiten des (Mobilen) Lernens.

Eine Neuerung bildete in diesem Jahr das FEdTechLab (FernUni-Educational-Technology-Laboratory), in dem Teilnehmenden interaktiv Eindrücke der mobilen Methoden und Artefakte der FernUniversität sammelten. Vorgestellt wurden:

  • die Re:flect FU (FernUniversität) für die Studieneingangsphase als auch die ursprüngliche Variante: die Re:flect UP der Universität Potsdam
  • eine große Bandbreite an Möglichkeiten der mobilen Lehre (z.B. Videoproduktion mit Tablets oder die Lerngruppen App) durch das ZMI (Zentrum für Medien & IT)
  • MOOCs der rechtswissenschaftlichen Fakultät (offene.fernuni-hagen.de)
  • Einblicke in die beruflich-betriebliche Weiterbildung im Prozess der Arbeit des Lehrgebietes „Lebenslanges Lernen“
  • Applikationen des Lehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Wirtschaftsprüfung

Weitere Informationen und eine Aufzeichnung sind unter folgendem Link zu finden.